Psychotherapie
für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Mag.(FH) Sabine Ennser

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

 

Kinder und Jugendliche

 

"Das Spiel ist der Königsweg der Kinder"  J. L. Moreno

 

Psychodrama bietet in der Kinder- und Jugendpsychotherapie die Möglichkeit, mit einer spielerischen Annäherung an die Zukunft, Sicherheit und Mut zu erarbeiten und neue aber auch schwierige Entwicklungsaufgaben zu bewältigen. 

 


* Angststörungen
* Schul- und Leistungsverweigerung

* Akute Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen aufgrund von Trennung, Tod, traumatischen Lebenserfahrungen, psychischer oder physischer Erkrankung eines nahen Familienmitgliedes

* Chronische Schmerzsymptomatik oder körperliche Erkrankung mit psychischen Problemen

* Emotionale Störungen des Kindesalters

* Reifungsstörungen (Enuresis, Enkopresis)

* Bindungsstörungen
* ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung)
* Störung des Sozialverhaltens (z. B.: Konflikte mit Gleichaltrigen bzw. Erwachsenen)
* Sprechstörungen und Ausdrucksstörungen, wie Mutismus, Stottern …


 

 Bei Jugendlichen läuft der Psychotherapieprozess dem Alter und der Entwicklung entsprechend anders ab als bei Kindern!

 

Ziel der Kinder- und Jugendpsychotherapie ist es, unter Einbeziehung des familiären und sozialen Umfelds Konflikte aufzuarbeiten, neue Sichtweisen zu gewinnen und adäquate Umgangsformen für die Probleme zu erarbeiten.

Dabei ist es mir wichtig, vernetztes Arbeiten zu forcieren und die Zusammenarbeit von Eltern, Schule und Helfer des Kindes zu begleiten. Ich arbeite als psychodramatische Kinder- und Jugendtherapeutin u.a. mit dem Hintergrund von Bindungsbasierten Beratung und Psychotherapie (Prof. Dr. Brisch), Traumatherapie (ÖAGG) und Neuer Autorität (H. Omer).